Hausbau in Niedersachsen

Als angehender Häuslebauer muss man sich bei einem Hausbau in Niedersachsen mit allerlei Fragen herumschlagen, doch am sinnvollsten ist es, wenn man sich erst einmal Gedanken darüber macht, wie viel Geld für dieses Projekt zur Verfügung steht.



In der Landeshauptstadt Hannover liegt das Pro-Kopf-Einkommen zum Beispiel bei rund 17.000 Euro im Jahr – mit einer Finanzierung ließe sich so ein Hausbau durchaus realisieren. Doch beim Festlegen des Budgets hört es noch längst nicht auf, denn nachdem man sich für die Häuserart entschieden hat (zur Verfügung stehen hier unter anderem Fertighaus, Massivhaus, Energiesparhaus, Nullenergiehaus, Drei-Liter-Haus, Bauträgerhaus, Holzhaus oder aber modulares Haus ) müssen auch noch viele weitere Details beachtet werden.


In Niedersachsen sind ökologische Standards gewünscht


Viele Menschen wünschen sich mittlerweile ein Haus nach ökologischen Standards, doch auch hier gibt es viele Möglichkeiten, die man am besten mit einem Fachmann bespricht. Neben der Wärmedämmung muss beim Hausbau auch die Schalldämmung, Lüftungsmöglichkeiten, Wärmeschutz und auch die Haustechnik berücksichtigt werden.

Hausbaukataloge bestellen

Bestellen Sie jetzt die passenden Hausbau-Kataloge für Ihr Bauvorhaben!