Hausbau in Paderborn

Ein Hausbau in Paderborn ist ein Projekt fürs Leben. Das ist hier in Nordrhein-Westfalen nicht anders als anderswo in der Bundesrepublik. Dabei ist wohl einer der ersten Personen auf die man trifft der Makler. Schon bei der Wahl des richtigen Grundstücks geht es kaum ohne derartigen Beistand. Dabei kommen zwar bereits nach der Besichtigung eines Grundstückes Kosten auf einen zu, die man Courtage nennt, dennoch ist man hier auf der sicheren Seite, da der Makler vom Fach ist und den Markt kennt. Schließlich ist der Immobilienmarkt von ständigen Veränderungen geprägt und ein Hausbau in Paderborn kann bei gleichen Leistungen finanziell unterschiedlich ausfallen. Im Bezug auf den Makler muss man wissen, dass man bereits in der Zahlungspflicht steht, wenn durch ihn ein Kontakt mit dem Verkäufer zustande gekommen ist. In den verschiedenen Regionen unterscheiden sich auch die Courtagen von einander. Allerdings wird sie immer prozentual aus dem Kaufpreis ermittelt. Erst nachdem man den Vertrag beim Notar unterzeichnet hat, ist sie jedoch zu entrichten.

Das richtige Baugrundstück finden

Es empfiehlt sich, schon bei der Besichtigung von Baugrund darauf zu bestehen, voll erschlossene Grundstücke zur Auswahl gestellt zu bekommen. Denn hier werden die Leitungen für Versorgung,, Abwasser und Kabel bis zur Grundstücksgrenze verlegt. Im Kaufpreis sind die Kosten für die Erschließung inbegriffen. Wer als Eigentümer des Grundstücks zur Zeit des Beitragsbescheids vermerkt ist, hat die Kosten für die Erschließung zu tragen. Man sollte den Betrag schon bei der Planung der Baufinanzierung einkalkulieren um im Nachhinein auf der sicheren Seite zu stehen, denn entsprechende Zahlungsaufforderungen können auf sich warten lassen, früher oder später aber kommen.

Hausbaukataloge bestellen

Bestellen Sie jetzt die passenden Hausbau-Kataloge für Ihr Bauvorhaben!